Neue Bienenstöcke im Klosterwald Harmannsdorf Rohrwald

Aktualisiert: Mai 17

Der Klosterwald Harmannsdorf Rohrwald hat Zuwachs bekommen. In der letzten Woche sind zwei Bienenstöcke in den Rohrwald übersiedelt. Für die Umwelt sind Bienen von unersetzlichem Wert, da sie für die Bestäubung und damit die Fortpflanzung sämtlicher Samen- und Blütenpflanzen zuständig sind. Im dichten Pelz der Bienen bleiben bei jedem Pflanzenbesuch Blütenpollen haften, durch die die nächste Pflanze automatisch befruchtet wird. Eine „Win-Win-Win Situation“ für Pflanzen, Bienen und Menschen. Die Pflanzen werden bestäubt, die Biene bekommt den süßen Nektar und der Mensch köstlichen Honig.

Dipl.Ing. Reinhard Fritsch und seine Honigmanufaktur „BeeLux“ aus Hagenbrunn (www.beelux.at) stehen seit Jahren für eine nachhaltige und erfolgreiche Bienenzucht. „Mir ist der Klosterwald bei einem Spaziergang aufgefallen. Ein naturbelassenes, kleines Paradies für Mensch und Tier, dessen Bestand durch die Widmung zum Waldfriedhof für die nächsten 100 Jahre sichergestellt ist. Die Ansiedlung von Honigbienen, in einem Lebensraum fernab von menschlichen Einflüssen, ist da nur eine logische Folge“, sagt Herr Fritsch.

Der Honig, den die fleißigen Bienen in und um den Klosterwald sammeln, wird ab Sommer 2021 als Sonderedition unter dem Namen „Der Besinnliche“ in der Honigmanufaktur "BeeLux" erhältlich sein.

Bild (Copyright Klosterwald Verwaltungs GmbH 2021)

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen