top of page

Ein Herzensprojekt: Eine handgefertigte Urne als Zeichen der Verbundenheit

Aktualisiert: 21. Dez. 2023

In den stillen Wäldern des Klosterwaldes, fand kürzlich eine bewegende Geschichte ihren Lauf. Ein Zeugnis von Liebe, Erinnerung und dem ewigen Kreislauf des Lebens. Es ist die Geschichte von Herrn Horak, der für einen ihm nahestehenden Freund, Mentor und Weggefährten ein besonderes Zeichen der Verbundenheit – eine selbstgefertigte Urne aus Holz fertigte.

Dieses Vorhaben begann mit dem Wunsch, dem Freund ein persönliches Geschenk zum Abschied zu machen. Diese Aufgabe war sowohl herausfordernd als auch therapeutisch. In der Stille seiner Werkstatt, umgeben von Werkzeugen und Holzspänen, fand er einen Raum sich zu verabschieden und loszulassen. Dieses Abschiedsgeschenk symbolisiert nicht nur die Endlichkeit des Lebens, sondern auch die Unvergänglichkeit der Erinnerungen und der Liebe.

Die Wahl des Klosterwaldes als letzte Ruhestätte für die Urne war kein Zufall. In diesem friedvollen, naturbelassenen Ort fand Herr Horak Trost in dem Gedanken, dass alles wieder zusammenkommt, sich wieder in den natürlichen Kreislauf des Lebens einfügt.

Diese Geschichte zeigt nicht nur die Tiefe menschlicher Bindungen, sondern auch, wie individuelle und kreative Ansätze in der Trauerbewältigung helfen können, Frieden zu finden.


67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page