Nachwuchs im Klosterwald - Heisterpflanzung

Ab und zu sieht man in unseren Klosterwäldern einen jungen Baum, der in einer ca. 1,20 m hohen Kunststoffummantelung steckt. Hierbei handelt es sich um einen Heister, d.h. junge Laubbäume, die in einem Fachbetrieb vorgezogen wurden und bereits 2x verpflanzt wurden.


Bei diesen Pflanzungen handelt es sich entweder um einen Ersatzbaum oder es werden Lücken im Wald geschlossen, was langfristig dem Wald zugutekommt. Wenn wir neue Bäume anpflanzen, versuchen wir die regionale Biodiversität zu erhöhen und wählen oft andere, aber ebenfalls heimische, Baumarten aus.


Die Kunststoffummantelung dient dem Schutz des Baumes in der frühen Entwicklungsphase, denn Rehe, Kaninchen und andere Wildtiere finden die zarten Knospen überaus schmackhaft. Nach ein paar Jahren wird der Baum von seinem Korsett befreit und entwickelt sich zu einem prächtigen Baum!








51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen